Saisonkalender Januar

Auf in ein neues Jahr, und dank der guten Vorsätze bekommen Obst und Gemüse oft einen hohen Stellenwert beim Essen. Leider ist die Ausbeute im Januar nicht die höchste, da zumindest wegen des kalten Wetters in Deutschland regional gar nicht so viel geerntet werden kann. Beim Gemüse sieht es schon besser aus und die Winterklassiker haben Saison.

Obst

Frisch gepresster Orangensaft am Wochenende, wer mag das nicht? Januar ist Zitruszeit! Orangen, Zitronen, Mandarinen, Grapefruits etc. Mit Pomelos bin ich persönlich nie so ganz warm geworden, aber auch diese Frucht sieht man jetzt wieder häufiger. Für alle Experimentierfreudigen hier ein Rezept, welches wir zu Weihnachten gemacht haben: Ente an Zitrussoße. Ich war zunächst etwas skeptisch, die Rosinen haben wir auch weggelassen, aber das Ergebnis war sehr lecker und hat erstaunlich gut zur Ente gepasst: http://www.swr.de/buffet/rezepte/entenbrust-mit-orange-und-schupfnudeln/-/id=257024/nid=257024/did=14497008/1bq34ii/index.html

Interessant finde ich ein Rezept von Tim Mälzer aus dem „Kochbuch“, welches ich mir von einer Freundin ausgeliehen habe und was wirklich raffinierte Rezepte beinhaltet, die aber alle nicht so ein Hexenwerk sind, wie man anfangs vielleicht vermuten könnte. (http://www.randomhouse.de/Buch/Kochbuch/Tim-Maelzer/e241466.rhd?edi=241466): Das Rezept besteht aus Ziegenkäsetaler in Pistazienmantel auf Grapefruit und Salat – ich esse zwar keinen Ziegenkäse, aber mit Feta schmeckt das Ganze bestimmt auch lecker.

Außerdem angesagt sind Mangos, was mich sofort an einen leckeren Smoothie denken lässt wie z. B. diesen hier: http://siasoulfood.blogspot.de/2014/07/mango-smoothie-erfrischung-pur.html

Und ein superleckeres exotisches Gemüse ist natürlich die Avocado. Hier habe ich ein interessantes Rezept gefunden, mal was ganz anderes: http://www.vivalasvegans.de/pikantesavocadotiramisu.htm Interessant: Was ich auch erst durch das gerade Lesen herausgefunden habe…. Avocados sind botanisch gesehen Obst, obwohl die meisten Menschen sie wegen des Geschmacks eher dem Gemüse zuordnen. P.S.: Ich übrigens auch 😉

Gemüse

Hier steht Rosenkohl ganz oben auf der Liste, auch wenn er polarisiert, weil manche ihn hassen und andere ihn lieben. Saison hat er seit Oktober und sie dauert noch bis Ende Januar. Oft wird er als Beilage verwendet, durch eine Arbeitskollegin bin ich aber inspiriert, auch mal etwas anderes auszuprobieren, z. B. Rosenkohlsalat. Als Rezept habe ich mir dieses herausgesucht, da ich mir die Kombination mit Sesam sowie die Zugabe von Honig als kleinen Gegensatz zu dem eher bitteren Rosenkohl gut vorstellen kann: http://www.chefkoch.de/rezepte/189511080806204/Rosenkohlsalat.html

Einer meiner Lieblingssalat ist zum Glück frostfest und hat deswegen im Winter Saison: Feldsalat.

Zu bekommen ist hierzulande auch Grünkohl, obwohl ich hiermit gestehe, dass ich – zumindest nicht bewusst – noch nie in meinem Leben dieses Gemüse gegessen habe. Wer also einen heißen Tipp für ein leckeres Rezept für mich hat, immer her damit 🙂

Auch sonstige Kohlarten (wie wäre es mit Schupfnudeln und Sauerkraut, mit selbstgemachten Yufka oder Kohlroulade?) machen sich gut im Speiseplan, ebenso – so sagt man 😉 – Steckrüben, Schwarzwurzel und Chicorée. Alles Dinge, die nicht regelmäßig bei mir auf dem Tisch sind, aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s