Saisonkalender Februar

Der Februar kommt genauso winterlich wie der Januar daher. Beim Obst dominieren die exotischen Exportfrüchte, beim Gemüse sind die alten Bekannten aus dem Januar auf dem Programm. Es gibt nur wenig Frisches (außer Kohl), dafür einiges an Lagerware wie Kartoffeln und Äpfel. Aber auch im Februar habe ich einige neue Rezeptideen für euch (und für mich) beim Stöbern im Internet gefunden.

Kiwis_und_KartoffelnObst

So ein bisschen sehne ich ja die neue Obsterntesaison in Deutschland herbei… aber bis dahin gibt es einfach exotischen Obstsalat aus Mango, Banane, Kiwi und Grapefruit. Tipp: ein paar zerkleinerte Walnüsse obendrauf gehen einen leckeren Biss im Salat.

Von Mango bekomme ich dann wiederum doch nicht so schnell zu viel. Da ich momentan etwas an meinen Ernährungsgewohnheiten herumspiele und z. B. Angefangen habe, zum Frühstück warmen Haferbrei (Porridge) zu essen, kommt mir diese Idee ganz gelegen: Mangoporridge mit Kokosnussmilch (ich liiiiiebe Kokosnussmilch, habe diese bisher aber nur in herzhaften asiatischen Gerichten verwendet). Gefunden habe ich etwa dieses interessant und lecker klingende Rezept von dem mittlerweile recht bekannten Koch Yotam Ottolenghi, der aus Israel stammt und in London ein Restaurant hat: http://www.theguardian.com/lifeandstyle/2011/jan/15/irish-porridge-banana-mango

Ein deutsches Rezept mit Kokosflocken findet sich unter: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/verschiedenes/Porridge-mit-Mango-3665945.html

Die exotischOrangen-Mango-Smoothieen Früchte passen natürlich perfekt in einen Smoothie. Wenn wir Orangensaft selbst pressen mache ich immer etwas mehr, so dass ich diesen später gleich als Grundlage für Smoothies nutzen kann.

Tja, und ansonsten steht der Apfel noch auf dem Programm. Was ist eure Lieblingssorte? Ich steh total auf Pink Lady oder etwas säuerliche Sorten… die eignen sich auch so wunderbar zum Apple Pie! Folgendes Rezept habe ich ausprobiert… und ausprobiert… und ausprobiert. Damit ich es ganz oft essen kann, weil es so unglaublich lecker ist: http://www.chefkoch.de/rezepte/343371118405722/American-Apple-Pie.html

Gemüse

Hier steht, wenn man sich von regionalen Erzeugnissen ernähren möchte, hauptsächlich Kohl in verschiedenen Formen zur Auswahl. Vermehrt habe ich in den großen Supermärkten Topinampur gesehen, das scheint ja langsam „in“ zu werden…. aber ich muss mich erst einmal damit beschäftigen und nach Rezepten schauen, bevor ich ich an dieses Experiment traue 😉

Feldsalat kann man immer noch überall kaufen – zum Glück, er ist einfach so schmackhaft und eignet sich auch gut für fruchtige Dressings, z. B. mit Kirsch- oder Dattelessig. Steckrüben aus Deutschland waren bis Dezember in der Saison, jetzt stammen sie aus dem Lagerbestand. In anderen Ländern liegt die Erntezeit zwischen September und Mai. Auch Steckrüben gehören zu den Gemüsesorten, die ich noch nie zubereitet habe. Interessanterweise habe ich nur ein Rezept mit Feldsalat gefunden und dabei auch die Steckrübe als Zutat entdeckt – ich bin gespannt! Da der Salat mit panierten Putenschnitzel serviert wird, denke ich, dass ich das zuhause sogar mal als Abendbrotexperiment durchsetzen kann:

http://www.lecker.de/rezept/1565984/Putenschnitzel-in-Sesamhuelle-mit-Feldsalat.html

Wenn ihr leckere Rezepte für den Februar habt, immer her damit – ansonsten wie immer viel Spaß beim Kochen und Backen!

Advertisements