Grillkartoffel-Salat mediterraner Art

Hier kommt ein leichter, leckerer Gruß zum Sonntag! Nicht überall, aber zumindest hier in Süddeutschland wider Erwarten doch ein halbwegs sonniger Tag und damit gut zum Grillen. Und das Tolle: seit letztem Wochenende sind wir stolze Besitzer eines Holzkohlegrills und können dank Terrasse an der Wohnung auch Grillen, wann wir wollen. Das haben wir letztes Wochenende gleich umgesetzt.

HolzkohlegrillDa wir aber nur zu zweit gegrillt haben, waren wir leider auch nach etwas Fleisch, ein paar Grilltomaten und einigen Beilagen sehr schnell satt und die Kohlen glühten noch fröhlich vor sich hin… da habe ich mir überlegt, ich packe noch ein paar Kartoffeln auf den Grill, unter der Woche werde ich dafür schon Verwendung haben. Gedacht, getan und die (vorwiegend festkochenden) Kartoff

Kartoffeln_fuer_den_Grill

eln wurden noch schnell geputzt, in Alufolie eingewickelt und fanden so ihren Weg auf den Grill. Wenn man man möchte, kann man die Kartoffeln auch schon vorher aromatisieren, z. B. mit Öl und Gewürzen oder Knoblauch in die Alufolie tun. Nach einer Stunde unter geschlossenem Deckel (sicher ist sicher) waren sie definitiv durch und ich habe so die Restwärme genutzt. Ob als vegetarische Hauptspeise mit Dip oder als Beilage – Grillkartoffeln sind unheimlich lecker!

Grillkartoffel

Und was macht man mit Grillkartoffeln, außer sie als Grillkartoffel zu essen? Salat! Denn da ich mich mittags auf Arbeit meistens selbst versorge, muss ich mir eh ständig irgendwelche Kleinigkeiten zaubern, und dabei ist diesmal dieser Salat herausgekommen, den ich gerne mit euch teilen möchte, weil es einfach mal ein etwas anderer Salat ist. Die meisten Kartoffelsalate, die ich kenne, sind sehr schwer und matschig und manchmal sind ganz schön seltsame Sachen drin (Speck, Äpfel oder sogar beides zusammen…. naja wem’s schmeckt, mein Fall ist es aber nicht). Dieser ist spontan aus meinen Kühlschrankinhalten (und den Terrassenkräutern) entstanden, ich fand ihn aber so lecker, dass ich ihn bestimmt beim oder nach dem nächsten Grillen wieder machen werde.

Zutaten für 2 – 3 Portionen:

5 – 6 mittelgroße GrillkartoffelnGrillkartoffelsalat

1/2 Packung Feta/Weichkäse

3 Stangen Lauchzwiebeln

1/2 Salatgurke

frische Kräuter (z. B. Thymian, Rosmarin und Schnittlauch)

etwas neutrales Öl (z. B. Rapsöl)

etwas Essig (z. B. Weißweinessig)

Salz, Pfeffer

 

Grillkartoffelsalat_fertig

Wie geht’s?

Die Zubereitung ist denkbar einfach: alles in mundgerechte Stücke/Würfel schneiden bzw. die Lauchzwiebeln in dünne Ringe. Vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen, ca. 2 EL Öl und 1 EL Essig sowie die frischen, gehackten Kräuter dazugeben, vermischen und am besten ein paar Stunden durchziehen lassen. Der Salat schmeckt sehr frisch und leicht, das perfekte Frühlings-/Sommeressen!

Schuessel_Grillkartoffelsalat

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und viel Spaß bei euren eigenen Grillabenteuern 🙂

Advertisements