Selbstgemachte Müsliriegel – das perfekte Frühstück

Nicht jeder hat immer die Zeit, gerade in der Woche ausgiebieg zu frühstücken und manche Menschen essen auch gar nicht gerne viel zum Frühstück. Allerdings sind die Alternativen zum Mitnehmen oft sehr süß, z. B. Schokosnacks, abgepackte Cornflakes- und Müslimischungen, Waffeln etc. Wer auf der Suche nach einem leckeren, süßen Frühstück für Zwischendurch ist, für den habe ich eine Antwort: selbstgemachte Müsliriegel!

selbstgemachte_MuesliriegelDenn man keine seine Lieblingszutaten verbacken, gesündere Zutaten nehmen und durch die Verwendung von Vollkornbestandteilen hält der Sättigungseffekt auch lecker an als bei herkömmlichen Produkten. Und dabei sind die Riegel wirklich schnell selbst hergestellt und halten sich auch ca. 2 Wochen in einer Blechdose, so dass man ein paar Stück auf Vorrat backen kann.

Wer es wie beim Frühstücken eilig hat, für den hier schon einmal „To Go“ das Rezept: selbstgemachte_Muesliriegel [PDF]

Hier verrate ich euch meine Mischung:

75 g Haferflocken (ich benutze zarte)Muesliriegel_getrocknete_Fruechte
75 g Dinkelvollkornmehl (wahlweise auch Weizenvollkornmehl)
150 g getrocknete Früchte (z. B. 80 g Backpflaumen, 40 g Cranberries, 30 g Rosinen)
25 g Erdnüsse
25 g Haselnüsse
25 g Sonnenblumenkerne
1 geschälter Apfel (z. B. Pink Lady)
3 EL Honig (bei Bedarf etwas mehr)

 

Den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, ein Blech mit Backpapier auslegen.

Als erstes müssen Muesliriegel_Massedie Nüsse zusammen mit den Sonnenblumenkernen im Mixer kleiner gehackt werden. Die getrockneten Früchte schneide ich mit dem Messer etwas kleiner, also z. B. Rosinen und Cranberries halbieren und Backpflaumen je nach gewünschter Größer teilen. Nun diesen Mix mit Mehl und den Haferflocken mischen und einen geschälten, fein geriebenen Apfel unterheben. Abschließend mit etwas Honig süßen, anfangs habe ich nur 2 EL verwendet, das war sehr unsüß, mit 3 EL finde ich es sehr lecker. Den Teig nun mit den Händen noch etwas kneten, dass es eine homogene Masse wird.

Muesliriegel_selber_backen
Den Müsliteig auf dem Backpapier verteilen und gleichmäßig festdrücken.

Diese auf auf ein Drittel oder die Hälfte eines Backbleches verteilen (je nach gewünschter Höhe der Müsliriegel – Achtung: sie gehen nicht auf). Bei 190 Grad ca. 20 – 25 Minuten backen, die Riegel sollten nur leicht bräunen. Je nach Backofen und Höhe der Riegel muss die Backzeit ggf. um ein paar Minuten reduziert werden. Vom Blech ziehen, kurz auskühlen lassen und noch im (lau-)warmen Zustand in Riegel schneiden. Bei mir werden es bei dieser Menge 8 Stück.

Das war Versuch Nr. 1 - noch etwas flacher geworden.
Das war Versuch Nr. 1 – noch etwas flacher geworden.

Wer es dennoch etwas süßer mag oder bisher nur die Industrieprodukte gewöhnt ist, sollte vielleicht mit mehr Süße anfangen 🙂 Alternativ kann man auch bei den Riegeln nach dem Abkühlen eine Seite fein mit Schokolade (ca. 25 g Zartbitterschokolade mit 1 TL Butter schmelzen) bestreichen.

Fertig sind die selbstgemachten Müsliriegel, die durch die ballaststoffreichen Zutaten den Körper mit wesentlich mehr Energie versorgen als ihre industriellen Pendants. Weniger Müll macht es auch noch, weil nicht jeder einzeln eingepackt ist. Und das Wichtigste: sie sind sehr lecker und leicht wandelbar. Lasst es euch schmecken!

selbstgemachte_Muesliriegel_getrocknete_Fruechte
Das war Versuch Nr. 2 – schon weitaus schöner anzusehen und obendrein noch sehr lecker

 

Da das Rezept in meinen Augen ein perfektes Alltagsrezept für das Frühstück ist, schicke ich es hinüber zum Blogevent von Simone:

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Krisi sagt:

    Ein tolles Rezept, besonders da es ohne Öl auskommt. So viele Müsli-Riegel Rezepte haben Kokosöl oder ähnliches drin, deins werde ich mir direkt abspeichern und bald probieren=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

    1. Das freut mich sehr, dass du es bald ausprobieren möchtest – schick mir gerne danach ein Foto, wie es geworden ist 🙂 Ich hoffe, du findest es genauso lecker wie ich! Liebe Grüße, Katharina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s