Küchenduft und Backgenuss

Für alle, die gerne essen, kochen und backen. Und für alle, die einfach gerne stöbern.

Ein Einblick: ein paar Dinge über mich (Liebster Award)

Für alle, die sich manchmal fragen, wer hinter diesem Blog steckt, wer die „Über mich“-Seite durchgelesen hat und trotzdem noch neugierig ist, mich besser kennenzulernen, für den habe ich heute etwas Besonderes: Ich beantworte Fragen über mich. Seit etwas über einem Jahr kann ich mich einen Foodblogger nennen und unter den Bloggern gibt es den sogenannten „Liebster Award“, dessen Ziel es ist, andere Blogs zu entdecken und die Schreiber dahinter zu entdecken. Ich wurde jetzt 3x für diesen Liebster-Award nominiert, also höchste Zeit, dass ich auch endlich mal die Fragen beantworte 😉 Da es sonst zu viel wird, werde ich die Fragen der drei Fragenstellenden getrennt voneinander beantworten, ihr könnt also neugierig auf die nächsten Wochen sein.

Ich beginne mit den Fragen von Becky, die neben Beckys Diner auch den Blog „Cooking around the world“ betreibt. Sie hat mich schon ganz früh nominiert und musste dementsprechend lange auf die Antworten warten – hier sind sie:

liebster

  1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Mein Rezepteordner ist ein unordentliches Sammelsurium, im dem ich eigentlich nicht mehr so viel wiederfinde, was aber wichtig ist, um auch meine handschriftlichen Notizen beim Nachkochen bzw. Nachbacken zu berücksichtigen. In erster Linie war der Blog daher für mich ganz für mich als Sammlung meiner Lieblingsrezepte, Neukreationen und nachgekochten Leckereien, mit dem schönen Nebeneffekt, dies mit anderen Menschen teilen zu können.

  1. Wer probiert all deine Leckereien?

Meistens mein Lebenspartner, der sich auch ziemlich glücklich schätzt, dass ich so oft nach seinen Wünschen koche und backe. Immerhin probiert er mittlerweile sogar Dinge, denen er sehr skeptisch gegenüber steht und wurde schon das ein oder andere Mal positiv überrascht. Und manchmal gebe ich mir ganz doll Mühe mit dem Anrichten und Verzieren, damit er die Kreationen auf jeden Fall probiert.

  1. Wer räumt die Küche nach dem Kochen und Backen bei dir auf?

Leider meistens ich. Ich träume ja von so einem privaten, lustigen, ergebenen Hauself wie „Dobby“ in Harry Potter, der mir dann die Küche aufräumt 🙂

  1. Was machst du, wenn du nicht bloggst?

Vollzeit im Bereich Unternehmenskommunikation arbeiten und natürlich überhaupt erstmal die Gerichte kochen und backen, die dann verbloggt werden. Außerdem gehe ich gerne ins Kino beziehungsweise schaue zuhause gerne viele Serien.

  1. Welches Land würdest du gern kulinarisch entdecken?

Thailand – ich mag das, was wir hier in Deutschland als thailändische Küche bekommen, sehr, und würde gerne erleben, ob es dort genauso schmeckt bzw. was es noch alles für tolle Gerichte gibt.

  1. Welcher Landesküche konntest du bis jetzt gar nichts abgewinnen?

Es gibt keine Landesküche, die mir so gar nicht schmeckt, aber tendenziell sind mir osteuropäische Gerichte oft zu schwer und mächtig.

  1. Wohin möchtest du unbedingt mal reisen?

Ich hoffe, ich muss mich nicht auf ein Land festlegen? Oben auf der Liste stehen Kanada, Japan, Skandinavien und die USA.

  1. Schaust du gern Kochshows und wenn ja, welche? Und wenn nein, warum nicht?

Als Teenie habe ich mit „Mälzer kocht“ und „Das perfekte Dinner“ angefangen – mal ehrlich, wer nicht?! 😉 Ansonsten habe ich gefühlt in fast alle Kochshows schon mal reingeschaut, aber es gibt keine, die ich nach wie vor regelmäßig schaue. Am meisten sehe ich momentan noch „Enie backt“.

  1. Wer ist dein Lieblingskoch / -patissier?

Sorry, ich bin einfach kein Typ, mich auf nur ein was festzulegen 😀 Ich mag Alexander Herrmann sehr, weil er eine coole Art hat und ich sogar schon mal in seinem Restaurant war und es einfach suuuuper lecker geschmeckt hat.

  1. Hast du schon mal einen Back- / Koch- / Pralinenkurs mitgemacht?

Nein, bisher noch nicht – aber ich freue mich schon riesig auf meinen Macaronskurs im Herbst, den ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe.

  1. Welches Gericht / Gebäck würdest du unheimlich gern mal ausprobieren, traust dich aber nicht recht heran?

Eine Hochzeitstorte.

So, das waren also die ersten 11 Fragen – gar nicht so einfach, vor allem musste ich über einiges wirklich nachdenken und hoffe, es war für euch genauso spannend wie für mich. Bald kommen Teil 2 und 3, daher hebe ich es mir auch für später auf, selbst Fragen zu stellen und andere Foodblogger zu nominieren.

Advertisements

2 Kommentare zu “Ein Einblick: ein paar Dinge über mich (Liebster Award)

  1. Becky
    30. Mai 2015

    Das ist ja toll, dass du die Fragen noch beantwortet hast. Vielen Dank dafür. 🙂
    Liebe Grüße, Becky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 30. Mai 2015 von in Allgemein und getaggt mit , .
Follow Küchenduft und Backgenuss on WordPress.com

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

%d Bloggern gefällt das: