Saisonkalender Oktober

Momentan wechseln sich sonnige Herbsttage und trübe graue-Wolken-Tage ständig ab. Im ersten Fall zieht es mich natürlich nach draußen, man muss jeden Sonnenstrahl genießen, den man noch kriegen kann. Im zweiten Fall zieht es mich dann doch eher in die Küche und ich begegne dem Nassgrau mit Gewürzen, neuen Rezepten und sprudelnden Massen in den Töpfen. Auch wenn das meiste Sommergemüse mittlerweile wirklich keine Saison mehr hat (ich sage nur: Beeren, Melone, Auberginen, Zucchini etc.) hat die Natur immer noch viel zu bieten. Die Art und Weise der Gerichte ändert sich zwar, aber lecker ist es genauso! Falls ihr keine Zeit habt, selbst nach neuen Rezepten zu stöbern, hier eine kleine Übersicht, was mir in den vergangenen Tagen alles so begegnet ist. Vielleicht ist auch für euch etwas dabei? Daher wie gewohnt ein kleiner Überblick, was momentan an Obst und Gemüse alles Saison und im Anschluss ein paar Anregungen.

Saisonkalender_Oktober_Collage

Gemüse

  • Kürbis
  • Blumenkohl
  • Feldsalat
  • Rucola
  • Pilze / Champignons
  • Maronen
  • Zwiebeln

… und naütrlich noch einiges mehr, z. B. Die anderen Kohlsorten. Klar ist eines: Es wird nicht langweilig auf dem Teller. Aus Feldsalat und Rucola lassen sich tolle Salate, aber auch Pestos zaubern. Kürbis ist sowieso ein Alleskönner (habt ihr schon mal mit Kürbis gebacken? Ich noch nicht, aber ich habe es mir fest vorgenommen!) und mit Pilzen, Zwiebeln und Co lässt sich in der Küche sowieso so einiges anfangen.

Rezeptideen

Obst

  • Apfel
  • Birne
  • Pflaumen / Zwetschgen
  • Hagebutten
  • Quitten

Mit ein bisschen Wehmut starte ich immer in die herbstliche Obstsaison, aber die Süße der Zwetschgen (ich sage nur: Muttis Zwetschgenkuchen) und die vielen, vielen Sorten an Äpfeln trösten mich etwas darüber hinweg. Vor allem Apfelkuchen gibt es ja wie Sand am Meer – doch keiner schmeckt wie der andere und ich könnte euch mindestens 20 verschiedene, gleich gut aussehende Rezepte empfehlen. Hier daher nur zwei von meiner Nachbackliste. Und wer wie ich schon ein wenig in Weihnachtsstimmung ist, dem sei das Bratapfel Dessert empfohlen. Außerdem ein Rezept für Quittengelee (ich habe es noch nicht selbst ausprobiert, aber meine Mama schwört seit dem letzten Jahr drauf und ich habe auch schon zwei Gläser bekommen – echt nicht schlecht und ein ungewöhnlicher, weil etwas saurer, aber trotzdem leckerer Geschmack). Auch noch nicht ausprobiert habe ich selbstgemacht Hagebuttenmarmelade… überhaupt weiß ich erst seit diesem Jahr, dass man Hagebutten zu anderen Dingen als Tee verarbeiten kann. Ach ja, aber woher soll man sowas auch wissen, wenn es einem keiner in den letzten 27 Jahren gesagt hat?! Jedenfalls sind Hagebutten reich an Vitamin C und solltet ihr ein paar Büsche in eurer Nähe haben, dann Handschuhe raus und Hagebutten pflücken – auch wenn es Mühe macht, die Belohnung fühlt sich umso besser an. Hier nun also ein paar Links zum Anschauen und Nachmachen.

Rezeptideen

Euch wünsche ich wie immer viel Spaß beim Lesen, Stöbern, Nachmachen, Einkaufen und vor allem… beim Essen!

Advertisements