Küchenduft und Backgenuss

Für alle, die gerne essen, kochen und backen. Und für alle, die einfach gerne stöbern.

Tomatige One-Pot-Pasta [I <3 Penne]

Wir alle sind froh über Geheimtipps. Und heute habe ich einen für euch! Einen der Sorte, bei der ihr euch fragt, wieso ihr nicht vorher darauf gekommen seid; wie viel Zeit euch das gespart hätte und wie ihr nur ohne habt leben können. Denn genau diese Gedanken sind zumindest in meinem Kopf herumgegeistert. Die Rede ist von „One Pot Pasta“, auch „One Pan Pasta“ genannt – ein Phänomen, was im letzten Jahr durch das Internet geisterte, wenn man den vielen Berichten und Blogbeiträgen glauben darf, hat Martha Stewart Schuld. Aber was heißt schon Schuld, wir können ihr dankbar sein… denn die Idee ist, ein Nudelgericht komplett in nur einem Topf zu kochen. Klingt einfach? Ist es auch!

OnePotPasta_im_Topf

Zutaten für One Pot Pasta – Nudeln mit Tomatensauce

 

Mir ist dieses Konzept irgendwann im Laufe des letzten Jahres beim Stöbern im Internet begegnet, ich dachte „ganz nett“, habe es dann aber in eine tiefe Ecke meines Kopfes geschoben. Was für ein Fehler! Am letzten Donnerstag dann habe ich es wieder ausgekramt – k.o. von der Arbeit, Heißhunger auf Nudeln und wenig Lust auf den Abwasch danach. Was kann schon schiefgehen, dachte ich mir, zur Not habe ich ein verkochtes Matsche-Essen auf dem Teller, werde trotzdem satt und habe es zumindest versucht. Aber meine leisen Bedenken waren unbegründet, denn ich hatte ein wundervolles Nudelgericht auf dem Teller. Dadurch, dass die Nudeln mit allen anderen Zutaten in einem Topf kochen, geben sie ihre Stärke an den Rest ab und das Ganze wird wunderbar sämig.

OnePotPasta_kocht

Außerdem vereinen sich so alle Aromen, der Geschmack wird einfach schön rund! Ich behaupte nicht, dass ich nie wieder auf die deutsche Art Sauce und Nudeln getrennt voneinander zubereiten werden – aber dies war zwar die erste, aber lange nicht die letzte One Pot Pasta, die es bei mir gab. Gerade für stressige Zeiten, für Abende, an denen man warm essen möchte, ohne lange kochen zu müssen oder sonstige Anlässe, an denen es schnell gehen muss, ist diese Variante des Kochens geradezu eine Offenbarung. Jetzt geht es nur noch darum, viele leckere Varianten auszuprobieren J Hier die erste – und wenn ihr jetzt anfangt, könnt ihr in 20 Minuten essen (allerdings hat man auch nur sehr wenig Zeit zum Fotografieren 😉 ):

 

Zutaten (für 3 Portionen)

250 g (Vollkorn-)Nudeln

1 mittelgroße Zwiebel

1 Knoblauchzehe, gepresst

1 – 2 EL Tomatenmark

1 kl. Dose gehackte Tomaten (400 g)

½ Mozzarella

50 ml süße Sahne

600 ml Wasser (oder wer möchte Gemüsebrühe)

Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Oregano, Thymian, Chiliflocken)

glatte Petersilie

Optional: Salamischeiben in Streifen/Würfel geschnitten

Optional: geriebener Käse zum Bestreuen (Parmesan oder Grana Padono)

OnePotPasta_Zutaten

Alle Zutaten kommen roh in einen Topf – einfach ausprobieren!

 

Zubereitung (denkbar einfach):

Zur Vorbereitung: Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch pressen, Mozzarella in kleinere Stücke schneiden. Anschließend zusammen mit allen anderen Zutaten außer den Gewürzen in einen Topf geben. Auf hoher Stufe aufkochen, gut umrühren und 10 – 15 Minuten (bei mir waren es 12 Minuten) auf mittlerer Hitze köcheln lassen, dabei immer mal wieder umrühren. Kurz vor Ende würzen. Bei Bedarf mit Käse bestreut servieren.

OnePotPasta_fertig_Parmesan

 

P.S.: Noch ein Nudeltipp: Je nach Geschmack könnt ihr natürlich die Nudelsorte variieren – es bieten sich allerdings „gleichmäßig geformte“ Nudeln an, also z. B. Spaghetti, Penne, Rigatoni etc. Nudeln wie Farfalle könnten bei dieser Kochmethode ggf. außen sehr weich und innen noch fest sein.

P.P.S.: Angesichts der Jahreszeit bin ich schweren Herzens am Basilikumtopf vorbeigegangen, wusste ich doch, der hält sich zuhause dann noch nicht. Außerdem habe ich im TK-Schrank noch etwas von der sommerlichen Petersilienernte – aber welches Kräuterchen auch immer, würzt, was euch am besten schmeckt!

P.P.P.S.: Ich habe im Vergleich zu anderen Rezepten (natürlich habe ich auch ein bisschen im Netz gestöbert) relativ viel Tomaten + Wasser verwendet – ich mag es einfach, wenn es so wunderbar soßig ist!

Noch ein Tipp 🙂 Ihr wundert euch vielleicht über die seltsame Angabe „3 Portionen“ – ich koche allerdings abends gerne etwas mehr, um noch eine Portion für das Mittagessen auf der Arbeit übrig zu haben. Dazu gebe ich nur noch mal einen Schluch Wasser an das Essen und es wird in der Mikrowelle warm gemacht, hat auch mit der One Pot Pasta wunderbar funktioniert.

Advertisements

3 Kommentare zu “Tomatige One-Pot-Pasta [I <3 Penne]

  1. Ökohexe
    11. Dezember 2016

    Wow! Ein tolles Rezept! Habe es eben ausprobiert und es ist einfach nur LECKER!!! Ich habe noch nie so leckere Nudeln gegessen! Werde von nun an öfter mal die „One-Pot-Pasta“ kochen!!
    Liebe Grüße
    die Ökohexe

    • Kuechenduft und Backgenuss
      11. Dezember 2016

      Liebe Ökohexe, das freut mich sehr! Klingt nach einem guten Abendbrot… Mir ging es echt so, dass ich dachte, warum bin ich nicht früher drauf gekommen – insofern mit dem Rezept auch weiterhin viel Spaß und guten Hunger beim Wiederholen! Liebe Grüße, Katharina

      • Ökohexe
        11. Dezember 2016

        Ja wirklich! Die Idee ist auch eigentlich so simpel! Toll!
        Vielen Dank und viele Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 6. März 2016 von in Rezepte (Kochen) und getaggt mit , , , .
Follow Küchenduft und Backgenuss on WordPress.com

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 59 Followern an

%d Bloggern gefällt das: